Kategorien
Bez kategorii

Kleid mit einer Silhouette kombinieren

Viele Frauen haben Schwierigkeiten, das richtige Kleid zu finden. Der Grund dafür ist in erster Linie Unkenntnis und Unkenntnis der eigenen Figur. Dies führt dazu, dass sie nicht wissen, was sie betonen und was sie sanft vertuschen sollen. Deshalb ist es wichtig, die eigene Figur kennen zu lernen. Sie müssen herausfinden, worin Sie gut aussehen werden und was Ihnen leider Gewicht verleiht. Selbst unsere Größe ist wichtig. Die Kleider der Frauen mit niedrigem Einkommen werden sich definitiv von denen der Frauen mit hohem Einkommen unterscheiden.
Wir haben mehrere Arten von Silhouetten. Eine davon ist eine Silhouette vom Typ JABŁKO. Es handelt sich um eine sehr schwierige Art der Silhouette. Die Merkmale der EABBLES der Frau sind ein flacher Po, ein Bauch größer als die Brüste, schlanke Beine und mittelgroße Brüste, keine Einbuchtung in der Taille. Bei einer solchen Figur sollten Sie auf eingebaute Ausschnitte verzichten, wählen Sie nur die V-förmigen, die optisch schlanker wirken. Wählen Sie einfache Schnitte ohne Rüschen und zusätzliche Verzierungen. Vermeiden Sie auch ausgebreitete Kleider, die unwissentlich Kilogramm hinzufügen können. Die beste Kleiderlänge ist die Länge bis zu den Knien, wodurch die schlanken Beine betont werden. Es ist auch gut, Accessoires wie einen Gürtel zu verwenden und damit die Taille zu betonen und den Bauch zu maskieren.
Eine andere Art der Silhouette ist das umkehrbare Dreieck. Diese Figur zeichnet sich durch einen verlängerten Oberkörper aus, d.h. breitere Schultern als Hüften. Wir sollten uns dann für einen stark gespreizten Boden, Becken oder Volants entscheiden. Um die breiten Schultern zu verbergen, sollten wir keine dünnen Schulterträger, starken Verzierungen oder Ausschnitte tragen, die sie offenbaren.
Der nächste Typ ist PROTECT. Es handelt sich um eine Silhouette, bei der die Breite der Schultern und Hüften sehr ähnlich ist, und der Vorwurf lautet auf das Fehlen einer Kerbe in der Taille. Diese Silhouette wird als männlich definiert, und deshalb müssen wir ein Kleid wählen, das ihrer Weiblichkeit Form verleiht und ihre Hüften und Taille betont. Alle Applikationen, Rüschen und Streifen, die sich in Taillen- und Brusthöhe befinden, runden die Figur optisch ab. Die besten Modelle sind diejenigen, die ein enges Oberteil und ein modelliertes Unterteil haben. ¶ Vermeiden Sie einfache und klassische Outfits.
Die GRUSE ist eine Silhouette, bei der der schwerste Teil der Boden ist. Damen mit dieser Silhouette haben breite, feminine Hüften, stark gerundete Oberschenkel sowie schmale Schultern und eine kleine oder mittlere Büste. Wir richten unsere ganze Aufmerksamkeit auf den Oberkörper. Schultern und Dekolleté sollten freigelegt werden. Die Rüschen und Kratzer von der Taille an aufwärts werden gut funktionieren, aber hier vermeiden wir lebendige und scharfe Farben, große Muster. Sehr schönes Umschlagkleid, Hemdkleid oder Tunika. Der V-Ausschnitt ist ideal, ebenso der in der Taille gebundene Schnitt.

Der nächste Typ ist PROTECT. Es handelt sich um eine Silhouette, bei der die Breite von Schultern und Hüften sehr ähnlich ist, und der Vorwurf lautet auf das Fehlen einer Kerbe in der Taille. Diese Silhouette wird als männlich beschrieben, und deshalb müssen wir ein Kleid wählen, das ihrer Weiblichkeit Form verleiht und die Hüften und die Taille betont. Alle Applikationen, Rüschen und Streifen, die sich in Taillen- und Brusthöhe befinden, runden die Figur optisch ab. Die besten Modelle sind diejenigen, die ein enges Oberteil und ein modelliertes Unterteil haben. ¶ Vermeiden Sie einfache und klassische Outfits.
Die letzte Art der Silhouette ist BASSYDRA. Diese Art von Figur gilt als ideal. Hier ist es eine proportionale Silhouette, weiblich mit einer starken Kerbe in der Taille. Diese Silhouette ist eine volle, prominente Büste, proportionale Hüften und eine schmale Taille. Vermeiden wir lockere Schnitte, die Formen verbergen. Ein Kleid mit engem Oberteil, passender Taille und einem Unterteil mit A-Ausschnitt ist perfekt. Kleider mit diesem Schnitt betonen die Figur – sie akzentuieren die Büste, flachen den Bauch ab und die schmale Taille wird perfekt betont. Kleider mit rundem, tiefem Ausschnitt eignen sich perfekt für diese Figur.
Bei der Wahl eines Silhouettenkleides müssen wir auch an die Art des Stoffes denken, aus dem es gefertigt ist. Gestrickte, fließende Kleider eignen sich für die Figur, in der wir Unvollkommenheiten verstecken und maskieren wollen. Sie heben die Vorteile hervor, die wir aufzeigen wollen. Weiches Material verbirgt diese Unvollkommenheiten, ist nicht überladen und vermittelt ein Gefühl des Komforts. Leder, Wildleder, Wolle oder Jeans ist dagegen eine Kategorie „schwerer“ Materialien, die optisch Kilogramm hinzufügen können. Dasselbe gilt für glänzende Materialien und solche mit sichtbarer Textur. Man muss sie nicht aufgeben, wenn man den richtigen Schnitt und das richtige Modell des Kleides wählt.
Wir haben auch Silhouetten mit großer oder kleiner Büste. Bei der Wahl des perfekten Kleides für eine Figur mit kleiner Büste ist darauf zu achten, dass je mehr am oberen Ende des Schnittes passiert, desto besser. Alle Arten von Verzierungen, Rüschen, Applikationen, denn diese kleine Büste scheint optisch größer zu sein.

Der ideale Kleiderschnitt für Damen mit großen Brüsten muss sowohl in der Büste als auch auf den Hüften gut liegen. Er sollte in die Büste passen und sich in der Taille verjüngen. Der A-förmige Schnitt und der V-Ausschnitt werden gut liegen… Damen mit großer Büste sollten keine Kleider mit eingebautem Oberteil und Applikationen wählen. Dadurch wird die Büste optisch vergrößert und die Silhouette wirkt sehr schwer. Zusammenfassend lässt sich auch sagen, dass Sie, anstatt sich auf die Mängel Ihres Körpers zu konzentrieren, versuchen sollten, sie zu mögen und zu lernen, wie Sie die Kleidung auf Ihren Figurtyp abstimmen können, damit Sie sich in ihnen wohl und schön fühlen.